Gesichtspflege Dr. Hauschka

Seit Jahren nutze ich die Pflegeprodukte von Dr. Hauschka. Erstens: weil ich auf Naturkosmetik voll abfahre; zweitens, weil meine Haut dadurch mit allem, was sie braucht, optimal versorgt wird; drittens, weil ich die Produkte sowohl im Internet https://www.dr.hauschka.com/de_DE/ als auch in fast jeder Apotheke und in jedem Biomarkt kaufen kann; viertens, weil die Produkte bezahlbar sind; fünftens, weil die Pflegeserien gut auf einander abgestimmt sind; sechstens, weil das Angebot gut überschaubar ist; und siebtens, weil ich vom Hersteller gut beraten werde, falls die Notwendigkeit da ist.

Na klar, teste ich hier und da mal auch andere Pflegeprodukte, übrigens auch sehr gute. Aber ich kehre immer wieder zu Dr. Hauschka. Die Internetseite von Dr. Hauschka ist sehr informativ, und man kann einen online-Hauttest machen, wenn man das noch nicht vorher bei einer Kosmetikerin gemacht hat. 🙂 Wenn Ihr Eure Haut und ihre Bedürfnisse gut kennt, dann ist die Pflege im Nu schnell gemacht und funktioniert ganz einfach.

Folgende Rituale sollten bei einer Gesichtspflege selbstverständlich sein: reinigen, stärken, pflegen. Damit ist alles gesagt. Gesichtsreinigung ist das A und O, auch nach einer langen Partynacht und ja, auch dann, wenn man unter Alkoholeinfluss steht und eigenlich am liebsten direkt ins Bett fallen möchte!

Die Reinigung ist das A und O bei einer Gesichtspflege. Abends entferne ich erst einmal das Augen-Make-up. Dafür gebe ich etwas Reinigungsmilch auf ein angefeuchtetes Wattepad und wische um die Augen sanft. Man sollte die Haut nicht reiben!

Dann gebe ich zwei Klecks Reinigungsmilch auf die Hand und verteile sie gleichmäßig mit kreisenden Bewegungen auf dem Gesicht, Hals und Dekolleté. Mit einem feuchten Tuch oder einem Wattepad nehme ich die Reste der Emulsion ab. Eine gute Alternative dazu bietet eine Gesichtsbürse an. Ich habe mal vor Jahren tief in die Tasche gegriffen und habe eine Gesichtsbüste von Clarisonic Mia 2 gekauft https://www.clarisonic.de/reinigungsgeraete/mia-2?group[7]=6. Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt. Dafür die Gesichtsbürste leicht anfeuchten und ein wenig Reinigungsmilch darauf geben und damit das Gesicht reinigen.

Nun zur Stärkung der Haut. Dafür nutze ich das Gesichtstonikum von Dr. Hauschka. Das Tonikum wird aufgesprüht und mit den Händen sanft angedrückt. Fertig! Der Stoffwechsel der Haut wird aktiviert. Gleichzeitig wird die Haut mit der Feuchtigkeit versorgt. Es fühlt sich frisch an, die Haut bekommt einen zarten rosigen Teint.

Die eigentliche Pflege beginne ich mit einer Augencreme. Etwas von der Creme gebe ich auf die Ringfingerspitze und trage sie von innen nach außen auf die Augenumgebung sanft auf. Die Trockenheitsfältchen verschwinden. Durch die hochwertigen Pflanzenöle wird die Augenpartie geschützt. Es stellt sich ein entspanntes, glattes Hautgefühl ein.

Im Sommer trage ich morgens eine leichte Gesichtsmilch auf. Für meine trockene und blasse Haut ist sie in dieser Jahreszeit die ideale Tagespflege. Im Winter greife ich zu einer reichaltigen Tagescreme, die die Haut den ganzen Tag vor Kälte und Rötungen schützt.

Abends bietet sich Nachtserum an. Diese fettfreie Nachtpflege von Dr. Hauschka lässt die Haut frei atmen und regt ihre natürlichen Erneuerungsprozesse an. Ich verteilte eine kleine Menge des Nachtserums dünn auf Gesicht, Hals und gegebenenfalls Dekolleté und lasse sie einziehen und über Nacht wirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.