Glücksstadt Kopenhagen: Reisetipps

Wenn es eine Stadt auf dieser Welt gibt, die vor Glück und Zufriedenheit strotzt, dann ist es Kopenhagen! Die Dänen sind laut Welt-Glücksreport 2016 das glücklichste Volk der Welt. Kein Wunder, denn ein Teil von ihnen wohnt in einer Stadt, die so viel zu bieten hat! Ganz egal ob Shopping, Kunst oder Kultur – hier findet jeder etwas. Mitten im Sommer habe ich diesen Städtetrip unternommen. 10 Minuten reichen, um sich in die Stadt zu verlieben. 🙂 Man kann die Stadt von vielen deutschen Flughäfen gut und günstig erreichen oder wie ich mit der Bahn fahren. Je nachdem, aus welcher Ecke man kommt, kann eine Bahnfahrt sogar schneller und kostengünstiger sein als ein Flugticket. Glücksstadt Kopenhagen: Reisetipps weiterlesen

Avocado-Pasta oder finnische Liebesnudeln

Pasta klingt schon mal gar nicht nach Finnland. Und das Rezept hier ist nicht wirklich typisch finnisch. Aber es ist von einem finnischen Koch, Alexander Gullichsen, zubereitet und der Welt 2012 präsentiert worden. Es ist das berühmteste Rezept Finnlands, hinter dem eine wunderschöne Liebesgeschichte steckt. Avocado-Pasta oder finnische Liebesnudeln weiterlesen

Finnland: 10 Wahrheiten

Was wäre ein Leben ohne Reiseziele? Laaa..n…g…we…il….ig…

Da ich nicht mehr anders kann, als mir ständig im Kopf auszumalen, wann und wohin ich demnächst hinreise, gibt es immer ein Reiseziel und einen Plan. Dieses Mal habe ich mir ein ganz spezielles Reiseziel ausgesucht: Finnland. Und da Finnland an sich sehr groß ist, wurde von Anfang an ein vierwöchiger Aufenthalt geplant. Wenn schon, denn schon. Ich hatte einfach viel vor: Polarkreis überschreiten, Weihnachtsmann besuchen, viel wandern, Bücher lesen, Land und Leute kennen lernen und mich einfach treiben lassen. Finnland: 10 Wahrheiten weiterlesen

Skulpturprojekte Münster 2017: Kapitel II

„After ALife Ahead“ (Nach einem K-Leben vor dem, was kommt) von Pierre Huyghe, ehemalige Eissporthalle, Steinfurter Straße 113. Der Künstler hat die kurz vor dem Abriss stehende Eissporthalle in eine neue begehbare Stätte verwandelt. Hier treffen unterschiedliche Organismen aufeinander und beeinflußen sich gegenseitig. Entstanden ist eine Biosphäre, auf die man sich erst einlassen muss. Übrigens: die toten Fliegen auf dem Bogen gehören zum Kunstobjekt und werden vom Künstler extra gezüchtet, wie man mir sagte. Interessant.

Meine Reise durch die Skulptur-Projekte Münster geht nun weiter. Im ersten Teil meines Berichts habe ich einige Informationen dazu zusammengestellt und ein paar Skulpturen vorgestellt (hier). Nun möchte ich Euch weitere Überraschungen dieser Kunstausstellung nicht vorenthalten. Skulpturprojekte Münster 2017: Kapitel II weiterlesen

Skulpturprojekte Münster 2017: Kapitel I

Sind echt schon wieder zehn Jahre um?! Kaum zu glauben, aber wahr.

Seit 1977 finden die „Skulptur-Projekte“ Münster bereits zum fünften Mal statt. Ich selbst erlebe sie bereits zum dritten Mal. Das erste Mal habe ich sie 1997 erlebt. Und ich kann´s bestätigen – sie werden immer besser! 🙂 Skulpturprojekte Münster 2017: Kapitel I weiterlesen

Ein bisschen Luxus, bitte: Masseria Costanza in Sizilien

Diesen Urlaubustrip nach Sizilien mitten im Sommer werde ich wohl so schnell nicht vergessen! Eine Freundin von mir aus Canada hatte Geburtstag und wollte ihn mit ihren Freunden feiern. Aber nicht zuhause in Toronto. Da viele von ihren Freunden weltweit zerstreut leben, hat sie sich überlegt, eine Villa in Sizilien zu mieten, die Gäste dorthin einzuladen und inmitten von Zitronenhainen und Olivenbäumen ihren Geburtstag zu feiern. Sie ist ein großer Fan von Italien. Ihre Wahl fiel auf Sizilien, da sich die Insel – aus ihrer Sicht – geographisch gesehen mittig befindet und von allen Ecken der Welt gut und relativ schnell erreichbar ist. Für sie selbst war die Anreise am weitesten. Aber da sie sowieso eine Europareise starten wollte, war Sizilien halt ihre erste Station. Natürlich bin ich just dahin geflogen! Ich bin mit Alitalia geflogen und habe eine Zwischenstation in Rom gebucht, um eine andere Freundin dort zu besuchen. Ein bisschen Luxus, bitte: Masseria Costanza in Sizilien weiterlesen

Walking on the clouds: Tomás Saraceno in Düsseldorf

Tomás Saraceno – in orbit
ab 25.
März 2017
K21 Ständehaus, Düsseldorf

Was ist das? Wo sind die? Wie kann das sein? Ist das real? Verdrängung, Furcht … sind die real? … Wenn Sie sich trauen, bekommen Sie wirklich Angst … fürchten sich … vielleicht mögen Sie es nicht, fühlen sich unbehaglich, obwohl Sie es doch wissen wollen … Ihre Grenzen. Sie fallen in eine unbekannte Landschaft, unmerklich, aber heute so nötig … Sie erleben ein Durcheinander von Gefühlen … dann weckt Sie das leichte Vibrieren aus dieser träumerischen Halluzination auf, halb Dystopie, halb Utopie … Sie schweben in dieser Landschaft … transzendent und umfassender als das, was menschliche Sinne aufnehmen … die Spinnen bleiben nie stehen … und Sie werden klein … reiten auf diesem kosmischen Netz … ich bin nur an den Gefühlen interessiert, die Sie mit anderen gemeinsam haben … und Sie vibrieren noch immer … Das ist das Kunstwerk, das Sie erleben, nachdem Sie es ‚durchquert‘ haben …“ Walking on the clouds: Tomás Saraceno in Düsseldorf weiterlesen