Karité Handcreme von L´Occitane

Karité Hand Creme L´Occitane
Karité Hand Creme L´Occitane

Mein absoluter Favorit  unter den Handcremes ist die Karité Handcreme von L´Occitane. Damit versorge ich meine Hände regelmäßig mit Feuchtigkeit. Insbesondere Abends vor dem Schlafengehen gehört für mich das Eincremen zur Routine. Die Creme kann man in einer 150 ml großen Tube kaufen. Es gibt davon auch kleinere Versionen (75 ml und 30 ml), die z.B. besser in eine Clutch passen. Es gibt zudem auch noch Limitierte Edition im hübschen Design.

Zwei Klecks auf den Handrücken reichen absolut aus, um der Haut die nötige Portion an Pflege und Zartheit zu verleihen. Sie zieht schnell ein und verbreitet einen angenehmen Duft. Ich bin sehr glücklich mit dieser Entdeckung. 🙂

Körperpeeling aus Kokosöl und Kaffeepulver

Körperpeeling aus Kokosöl und Kaffeepulver
Körperpeeling aus Kokosöl und Kaffeepulver

Einmal  in der Woche ist bei mir Peeling angesagt. Vor allem jetzt im Frühling und dann zum Sommer hin kommt es besonders darauf an, eine glatte und geschmeidige Haut zu bekommen. Da sich die Haut ununterbrochen selbst erneuert, stößt sie die oberste Schicht immer wieder als Hautschuppen ab. Diese Hautschuppen lagern sich an der Hautoberfläche an. Es sieht so aus, als ob unsere Haut mit einem grauen Schleier bedeckt ist. Mithilfe eines Peelings können diese Schüppchen sanft entfernt werden. So kann die Haut wieder atmen und strahlen. Zudem regt das intensive Peeling die Durchblutung an, was insbesondere bei Cellulite vorteilhaft ist. Körperpeeling aus Kokosöl und Kaffeepulver weiterlesen

7 – Tage – Detox – Programm

Der Winter ist vorbei. Die ersen Sonnenstrahlen erwärmen die Erdoberfläche. Die Bäume fangen an zu blühen. Die Vögel zwitschern ununterbrochen. Die ersten Sommersprossen zeichnen sich auf meinem Gesicht ab. Der Frühling ist da. Und es ist wieder an der Zeit, zu fasten. Eine Woche Basenfasten, um sich vom alten Ballast zu befreien und den Körper zu entsäuern. Dieses Mal habe ich mich für dieses 7-Tage-Detox-Programm hier entschieden.

Das Programm listest detailliert auf, was man essen und trinken soll. Zudem gibt es Tipps, wie man mit Bewegung und anderen Mitteln das Entgiften unterstützen kann. Das Gute daran ist, dass man Vieles vorher schon einkaufen und zubereiten kann. Ich habe mein Fasten an einem ruhigen Sonntag begonnen. Ich mag es nicht, wenn man neue Dinge im Leben montags beginnt. Da ist bei mir alles schon zu Ende, bevor es angefangen hat. Und es läuft schon gar nicht gut, wenn man auf das gewohnte Essen verzichten muss! Montag soll Montag bleiben, mit all seinen Nuancen.

So habe ich am Samstag alles eingekauft, wass ich für die Fastenwoche brauche und am Sonntag das Fasten begonnen.

Ganz wichig: TRINKEN, TRINKEN, TRINKEN ! Nämlich Wasser und ungezuckerten Kräutertee. Und nach Möglichkeit Stress vermeiden. Ich habe für die Fastenwoche eine ruhige Woche in den Osterferien ausgesucht. In dieser Woche habe ich zwar gearbeitet, hatte allerdings abends keine weiteren Termine und keine Veranstaltungen.

Ich habe die Fastenwoche dokumentiert und gebe nun hier meine Erfahrungen an Euch weiter.

7 – Tage – Detox – Programm weiterlesen