Dänemark: Warum ich dieses Land liebe

Ich bin so froh darüber, dieses Land für mich entdeckt zu haben. Und ich bin sehr glücklich darüber, dass mein Mann mich vor 11 Jahren das erste Mal mit nach Dänemark genommen hat. Er selbst ist jemand, der seine Schulferien und später seine Urlaubszeit hauptsächlich in Dänemark verbracht hat. Ich hätte früher nie gedacht, dass gerade dieses Land für mich ein Ort sein wird, wo ich die entspanntesten Urlaube meines Lebens verbringen werde. Es war für mich die Liebe auf den zweiten Blick. Dänemark: Warum ich dieses Land liebe weiterlesen

Auszeit auf Langeoog: Tipps für Spa und Wellnesstage

Feiertage sind vorbei. Jetzt kommt ein langes, dunkles und nasses Nichts. Ich bin in Kasachstan aufgewachsen und kenne aus meiner Kindheit noch kalte Winter bei Minustemperaturen, aber mit Sonnenschein und glitzerndem Schnee. Ja, der Winter hier könnte so schön sein, aber er ist oft nur noch feucht. Mein Geheimtipp für das Schmuddelwetter: Spa- und Wellnessangebote nutzen! 🙂 Auszeit auf Langeoog: Tipps für Spa und Wellnesstage weiterlesen

Glücksstadt Kopenhagen: Reisetipps

Wenn es eine Stadt auf dieser Welt gibt, die vor Glück und Zufriedenheit strotzt, dann ist es Kopenhagen! Die Dänen sind laut Welt-Glücksreport 2016 das glücklichste Volk der Welt. Kein Wunder, denn ein Teil von ihnen wohnt in einer Stadt, die so viel zu bieten hat! Ganz egal ob Shopping, Kunst oder Kultur – hier findet jeder etwas. Mitten im Sommer habe ich diesen Städtetrip unternommen. 10 Minuten reichen, um sich in die Stadt zu verlieben. 🙂 Man kann die Stadt von vielen deutschen Flughäfen gut und günstig erreichen oder wie ich mit der Bahn fahren. Je nachdem, aus welcher Ecke man kommt, kann eine Bahnfahrt sogar schneller und kostengünstiger sein als ein Flugticket. Glücksstadt Kopenhagen: Reisetipps weiterlesen

Avocado-Pasta oder finnische Liebesnudeln

Pasta klingt schon mal gar nicht nach Finnland. Und das Rezept hier ist nicht wirklich typisch finnisch. Aber es ist von einem finnischen Koch, Alexander Gullichsen, zubereitet und der Welt 2012 präsentiert worden. Es ist das berühmteste Rezept Finnlands, hinter dem eine wunderschöne Liebesgeschichte steckt. Avocado-Pasta oder finnische Liebesnudeln weiterlesen

Finnland: 10 Wahrheiten

Was wäre ein Leben ohne Reiseziele? Laaa..n…g…we…il….ig…

Da ich nicht mehr anders kann, als mir ständig im Kopf auszumalen, wann und wohin ich demnächst hinreise, gibt es immer ein Reiseziel und einen Plan. Dieses Mal habe ich mir ein ganz spezielles Reiseziel ausgesucht: Finnland. Und da Finnland an sich sehr groß ist, wurde von Anfang an ein vierwöchiger Aufenthalt geplant. Wenn schon, denn schon. Ich hatte einfach viel vor: Polarkreis überschreiten, Weihnachtsmann besuchen, viel wandern, Bücher lesen, Land und Leute kennen lernen und mich einfach treiben lassen. Finnland: 10 Wahrheiten weiterlesen

Ein bisschen Luxus, bitte: Masseria Costanza in Sizilien

Diesen Urlaubustrip nach Sizilien mitten im Sommer werde ich wohl so schnell nicht vergessen! Eine Freundin von mir aus Canada hatte Geburtstag und wollte ihn mit ihren Freunden feiern. Aber nicht zuhause in Toronto. Da viele von ihren Freunden weltweit zerstreut leben, hat sie sich überlegt, eine Villa in Sizilien zu mieten, die Gäste dorthin einzuladen und inmitten von Zitronenhainen und Olivenbäumen ihren Geburtstag zu feiern. Sie ist ein großer Fan von Italien. Ihre Wahl fiel auf Sizilien, da sich die Insel – aus ihrer Sicht – geographisch gesehen mittig befindet und von allen Ecken der Welt gut und relativ schnell erreichbar ist. Für sie selbst war die Anreise am weitesten. Aber da sie sowieso eine Europareise starten wollte, war Sizilien halt ihre erste Station. Natürlich bin ich just dahin geflogen! Ich bin mit Alitalia geflogen und habe eine Zwischenstation in Rom gebucht, um eine andere Freundin dort zu besuchen. Ein bisschen Luxus, bitte: Masseria Costanza in Sizilien weiterlesen

THE HAUS: Street-Art in Berliner Abrisshaus

Einst war das ein Volksbankhaus. Nun soll es abgerissen werden. Der Besitzer plant auf der Fläche einen Luxuswohnkomplex und hat das Haus vor dem Abriss zur Zwischennutzung freigegeben. Zahlreiche Street-Artists durften sich austoben und haben insgesamt 80 Räume samt Flure, Toiletten, Fenster und Heizkörper voller Graffiti und Installationen künstlerisch ins Szene gesetzt. Wow! Was für eine Geste! 🙂 Herausgekommen ist ein wahres Pop Up Kunstwerk, dass sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder begeistert.  THE HAUS: Street-Art in Berliner Abrisshaus weiterlesen