Winter-Spaziergänge

Tatsächlich hatten wir in Münster einen Tag Schnee! Zuerst wollte ich bei dem Schnee-Gewusel draußen gar nicht raus. Ich wollte lange im Bett bleiben, ausgiebig frühstücken und einfach mal ein Buch lesen und die Welt da draußen für einen Tag ignorieren.

Winter-Spaziergänge weiterlesen

Update 2020

Ihr merkt, dass ich in der letzten Zeit sehr selten schreibe. Ich habe mich etwas zurückgezogen und weiß nicht, ob es der Pandemie geschuldet ist. Auch wenn ich das Bloggen immer geliebt habe, habe ich es doch einfach nicht gefühlt und weiß nicht so genau, woran es liegt. Trotzdem passiert ein bisschen was in meinem Leben – auch die ein oder andere aufregende Sache – und ich bleibe weiterhin aktiv.

Update 2020 weiterlesen

10 Dinge, die einfach gut tun.

Die letzten Wochen waren für mich emotional sehr anstrengend. Ich habe zwar viel gemacht und erledigt, trotzdem blieb an manchen Tagen das Gefühl, vorgenommene Ziele nicht umgesetzt und die Pläne nicht ganz erreicht zu haben. In dem Bestreben, dass das Positive das Schlechte überwiegt, habe ich Dinge gemacht, die sich jeden Tag gut anfühlten. Natürlich habe ich – wenn auch kurz – innegehalten und meditiert. Dabei habe ich alle Dinge aufgezählt, für die ich in meinem Leben sehr dankbar bin. Als Ergänzung hierzu habe ich mich durch bestimmte Aktivitäten fit gehalten und mit netten Kleinigkeiten verwöhnt. Ich teile sie hier mit Euch in der Hoffnung, dass Ihr Eure eigene Liste erstellen und vielleicht sogar in den Kommentaren teilen könnt?

10 Dinge, die einfach gut tun. weiterlesen

Update: wie man in Zeiten von Corona und bei all den Hamsterkäufen in Balance bleibt

„Ein kurzer Moment der Seelenruhe ist besser als alles, was du sonst erstreben magst.“

Normalerweise wäre ich schon längst in Indien. Stattdessen sitze ich nun zuhause und schreibe diese Zeilen. Der Corona-Virus hält momentan alle im Atem, und so darf auch ich aus sicherheits- und gesundheitsrelevanten Gründen nicht verreisen. Huh! Der Koffer darf wieder ausgepackt und im Keller – hoffentlich nicht lange! – abgestellt werden. Ob mich das traurig macht? Ein wenig vielleicht. Ich bin doch der Meinung, dass die Sicherheit und die Gesundheit vor der Reiselust und dem Reiseabenteuer Vorrang haben. Aber viel trauriger macht mich eher der Zustand, in dem wir uns alle zurzeit befinden. Ich komme mir mitunter wie in einem schlechten Film vor: geht die Welt jetzt wirklich unter? Update: wie man in Zeiten von Corona und bei all den Hamsterkäufen in Balance bleibt weiterlesen

Ein langes Berlin-Wochenende

Und wieder mal bin ich nach Berlin gereist: dieses Mal eher geflohen, weil ich mit Karneval nichts anfangen kann. Meine Sehnsucht nach dieser Stadt ist mit den Jahren immer größer geworden. Was weiß ich warum…? Berlin ist nicht die schönste und nicht die aufgeräumteste Stadt der Welt. Feinstaub, Abgase, Dönergewürz, Kanalisationsgestan und Straßendreck. Aber diese lebhafte Atmosphäre und Dynamik dieser Stadt aufzusaugen – dieses Gefühl zieht mich immer wieder nach Berlin. Ich fühle mich so frei dort. Immer, wenn ich in Berlin ankomme, suche ich als erstes nach dieser bestimmten eigenartigen faszinierenten und nur für Berlin typischen „Luft“: der Berlinger Luft. Und jedes Mal freue ich mich wie ein Kind, wenn sie mir in meine Nase dringt. Dann sage ich mir: jetzt! Jetzt habe ich sie! Sie ist wieder da. Hallo Berlin! In diesem Post zeige ich Euch meine Neu-Entdeckungen in Berlin. Ein langes Berlin-Wochenende weiterlesen

Wohin meine nächste Reise geht, meine Erwartungen und Ängste

Namaste! Vor Kurzem habe ich Euch erzählt, dass ich von einer Reise nach Indien träume (hier geht es zum Beitrag). Nun will ich diesen Traum Realität werden lassen: ich fliege im März nach Delhi, dann mit dem Zug nach Haridwar, will im Anandlok Resort Yoga machen und natürlich auch die Stadt Varanasi besichtigen. Wohin meine nächste Reise geht, meine Erwartungen und Ängste weiterlesen