Das Prinzip Layering: Srickpullover mit Hemdbluse und Ankle Boots aus Samt kombiniert

Wenn die Sonne sich zwischendurch mal blicken lässt, renne ich nach draußen und „shoote“ meine Outfits. Den lila Pullover kennt Ihr ja schon aus meinem vorherigen Beitrag (hier). Aber was ich Euch heute zeigen will, ist ein Outfit nach dem Zwiebellook-Prinzip. Es funktioniert sowohl im Winter als auch im Sommer gut und hat in der Modebranche sogar einen Begriff dafür: Layering oder auf Deutsch „Schichtung“. Das Prinzip Layering: Srickpullover mit Hemdbluse und Ankle Boots aus Samt kombiniert weiterlesen

Oversize-Pullover kombiniert mit dunkelblauer Galonsstreifen-Jeans

Ich freue mich auf die warme Jahreszeit, denn endlich kann man die dicken Winterjacken aussortieren und im Schrank verstauen. Aber die Pullover-Zeit ist noch lange nicht vorbei. Oversize-Pullover kombiniert mit dunkelblauer Galonsstreifen-Jeans weiterlesen

Halb Pulli, halb Kleid

Spürt Ihr das auch? Die Tage werden endlich wieder länger. Trotz kalter Luft zeigt sich die Sonne öfters und verbreitet ein wohliges Gefühl. Plötzlich werden die Lebensgeister wieder wach, und man bekommt mehr Energie und Lust auf Dinge, die man eventuell in den Wintermonaten vernachlässigt hat. Halb Pulli, halb Kleid weiterlesen

Trendfarben 2018: es wird experimentell

Das weltweit führende Farbinstitut Pantone hat die Trendfarben für Frühling und Sommer 2018 veröffentlicht. Ich kann Euch nur sagen: es wird bunt! 🙂 Trendfarben 2018: es wird experimentell weiterlesen

Mit Yoga durch den Herbst: Tipps für mehr Gelassenheit

Die Zeit der warmen Socken und kuscheligen Pullover ist da. Zugegeben, der Herbst ist nicht jedermanns Sache. Aber ich liebe diese Jahreszeit. Ich liebe den Duft nach modrigem Laub und feuchter Erde in meiner Nase, die leuchtenden Farben der Bäume, den prasselnden Regen auf meinen Fensterscheiben, das Kerzenlicht auf dem Küchentisch und weite warme Klamotten. Ich genieße lange Herbstspaziergänge, den Tee und auch ein gutes Buch auf dem Sofa, ohne schlechtes Gewissen zu haben, draußen etwas zu verpassen. Der Herbst lädt einen dazu ein, die Dinge loszulassen, sich neu zu sortieren und Altes und Verbrauchtes abzuwerfen. Schließlich machen das die Bäume auch. Sie werfen ihre Blätter ab, ziehen sich zurück, horchen in sich hinein und schaffen so den Raum, um im Frühjahr mit voller Kraft zu erblühen. Loslassen, sich zurückziehen und einen Gang herunter schalten, um Energien für Neues zu sammeln. Nicht umsonst macht man im Yoga den berühmten Baum. Er steht für Bodenständigkeit, Erdung und Standfestigkeit. Die Mitte finden und in ihr bleiben. In sich ruhen und Neues wachsen zu lassen, wenn die Zeit gekommen ist. Mit Yoga durch den Herbst: Tipps für mehr Gelassenheit weiterlesen