5 Gründe, warum man Smoothies trinken sollte

Ich werde oft danach gefragt, wie ich denn so einen Smoothie, der vor allem nicht süß schmeckt (troz vorhandenem Obst darin!), trinken kann. Dass ich die Smoothies lieben und schätzen gelernt habe, wisst Ihr bereits aus diesem Beitrag hier. Tja, am Anfang war ich auch etwas skeptisch, ob das geht. Aber als ich diese Hürde genommen und angefangen hatte, jeden Morgen einen Smoothie zu trinken, war ich total begeistert und überrascht. So gesund und so lecker! Ich experimentierte viel mit den Zutaten und war jedes Mal überrascht, was für leckere Rezepte dabei entstanden. 5 Gründe, warum man Smoothies trinken sollte weiterlesen

Mehr Wasser trinken! Wie?

Viel trinken ist einer der Vorsätze, den ich mir jeden Tag vornehme. Ich kenne viele Menschen, die einfach viel zu wenig trinken und immer wieder daran erinnert werden müssen, MEHR zu trinken. Ich vergesse oft auch, während des Tages genug Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Wenn ich am Tag ca. zwei Liter getrunken habe, bin ich schon sehr zufrieden damit. Aber es ist eigentlich immer noch zu wenig. Mehr Wasser trinken! Wie? weiterlesen

Green-Dream-Smoothie

Green Apple Beside of Two Clear Glass Jars

Ich bin gerade auf einem großen Smoothie-Kick. Um meinen Körper und Geist fit zu halten, trinke ich nun jeden Morgen nach dem Aufstehen einen frisch zubereiteten Smoothie. Mein aktueller Favorit ist dieser Green – Dream – Smoothie. Mmmmmm…. der grüne Traum! Er besteht aus einer Mango, einem grünen Apfel, einer Handvoll grünem Blattsalat und Birkenwasser. Green-Dream-Smoothie weiterlesen

Gesunde Pancakes aus Buchweizenmehl, Kefir und Reissirup

Ja, ja! Auch wenn sie sehr süß aussehen, sind sie trotzdem gesund. Denn sie werden aus Buchweizenmehl, Kefir und ohne raffinierten Zucker gebacken. Gesunde Pancakes aus Buchweizenmehl, Kefir und Reissirup weiterlesen

Detox auf Koreanisch: Kimchi selbst machen

Kimchi ist seit einiger Zeit in Deutschland in aller Munde. Weil es Nationalgericht, Superfood, Alleskönner, Vitaminbombe und Schönheitselixier schlechthin ist. Zumindest laut vieler Berichte, die man im Internet findet. 🙂 Was habe ich für ein Glück, behaupten zu können, dass ich den fermentierten Chinakohl seit meinen Kindertagen kenne. Detox auf Koreanisch: Kimchi selbst machen weiterlesen

Herbstliche Apfel-Tarte à la française

Einer der leckersten Kuchen ist für mich die Apfel-Tarte. Und der Herbst ist dafür gerade die richtige Zeit. Denn die Äpfel sind nun geerntet und werden auf den Märkten und in den Läden von ihrer besten Seite präsentiert und verkauft. Ich liebe den Geruch von frisch geernteten Äpfeln! Und da ich keinen eigenen Garten habe und über keine Äpfelbäume verfüge, mache ich ab und zu mal einen Ausflug zu den Obstwiesen, die sich etwas entfernt vom Stadtzentrum befinden und schnippse dort ein paar Äpfelchen für meine Tarte ab. Diese gibt es dann als Nachtisch zum Tee oder Kaffee, wenn Familie und Freunde da sind. Sie schmeckt mhhhhh lecker, weil die Äpfel vorher in Zucker karamelisiert werden. 🙂 Wer diese Tarte nicht probiert, verpasst was.

Herbstliche Apfel-Tarte à la française weiterlesen

Kartoffeln mal anders: einfach und überraschend

Wisst Ihr, was ich am Kochen besonders mag? Ich weiß oft nie, was dabei rumkommt!  Ich habe in meinen Ferien in Dänemark ein neues tolles Rezept für „potente“ Kartoffeln entdeckt (das Rezept stammt aus dem Buch „My Yoga Canteen“ von Marlo Scheder-Bieschin und wurde von mir minimal verändert und für 2 Personen angepasst). Warum sie so heißen, kann ich Euch nicht sagen, aber sie schmecken ungewohnt lecker. Das Geheimnis dieses Rezeptes ist, dass man viele ayurvedische Gewürze und Kräuter verwendet, die den Geschmack der „normalen“ Kartoffel verändern und somit für einen außergewöhnlichen Geschmack sorgen. Taddaaa! Willkommen in der „yogischen“ Küche! Kartoffeln mal anders: einfach und überraschend weiterlesen