Bananen-Kardamom-Brötchen

Es geht doch nichts über frische selbst gebackene Brötchen! 🙂 Denn das Schöne ist, Brötchen selber zu backen – es geht einfacher als man denkt. Und heute zum Dinner mit mit den Freunden müssen es genau diese Brötchen sein! Es handelt sich hierbei um ein indisches Rezept. Es stammt von einer sehr sympathischen Autorin und Köchin, Meera Sodha. Sie lebt in England, aber ihre Familie stammt aus Gujarat, einer Gegend in Indien, wo es heute noch traditionell, sehr kreativ, frisch und zum größten Teil vegetarisch gekocht wird.

Bananen-Kardamom-Brötchen weiterlesen

10 Orte in Berlin, wo man günstig und lecker essen gehen kann

Berlin ist eine der günstigsten Hauptstädte Europas, und gleichzeitig eine bunte Mischung der unterschiedlichsten Esskulturen. In der Foodszene Berlins gibt es ständig etwas Leckeres zu entdecken zu sehr moderaten Preisen. Man muss sich nur entscheiden. 🙂

Die meisten Restaurants die ich hier aufführe, stillen nicht nur den Hunger, sondern haben auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Zudem weisen sie alle eine hervorragende Qualität nach.

Fangen wir mal mit der Currywurst an!
10 Orte in Berlin, wo man günstig und lecker essen gehen kann weiterlesen

Green-Dream-Smoothie

Green Apple Beside of Two Clear Glass Jars

Ich bin gerade auf einem großen Smoothie-Kick. Um meinen Körper und Geist fit zu halten, trinke ich nun jeden Morgen nach dem Aufstehen einen frisch zubereiteten Smoothie. Mein aktueller Favorit ist dieser Green – Dream – Smoothie. Mmmmmm…. der grüne Traum! Er besteht aus einer Mango, einem grünen Apfel, einer Handvoll grünem Blattsalat und Birkenwasser. Green-Dream-Smoothie weiterlesen

Gesunde Pancakes aus Buchweizenmehl, Kefir und Reissirup

Ja, ja! Auch wenn sie sehr süß aussehen, sind sie trotzdem gesund. Denn sie werden aus Buchweizenmehl, Kefir und ohne raffinierten Zucker gebacken. Gesunde Pancakes aus Buchweizenmehl, Kefir und Reissirup weiterlesen

Detox auf Koreanisch: Kimchi selbst machen

Kimchi ist seit einiger Zeit in Deutschland in aller Munde. Weil es Nationalgericht, Superfood, Alleskönner, Vitaminbombe und Schönheitselixier schlechthin ist. Zumindest laut vieler Berichte, die man im Internet findet. 🙂 Was habe ich für ein Glück, behaupten zu können, dass ich den fermentierten Chinakohl seit meinen Kindertagen kenne. Detox auf Koreanisch: Kimchi selbst machen weiterlesen

Kartoffeln mal anders: einfach und überraschend

Wisst Ihr, was ich am Kochen besonders mag? Ich weiß oft nie, was dabei rumkommt!  Ich habe in meinen Ferien in Dänemark ein neues tolles Rezept für „potente“ Kartoffeln entdeckt (das Rezept stammt aus dem Buch „My Yoga Canteen“ von Marlo Scheder-Bieschin und wurde von mir minimal verändert und für 2 Personen angepasst). Warum sie so heißen, kann ich Euch nicht sagen, aber sie schmecken ungewohnt lecker. Das Geheimnis dieses Rezeptes ist, dass man viele ayurvedische Gewürze und Kräuter verwendet, die den Geschmack der „normalen“ Kartoffel verändern und somit für einen außergewöhnlichen Geschmack sorgen. Taddaaa! Willkommen in der „yogischen“ Küche! Kartoffeln mal anders: einfach und überraschend weiterlesen

Auberginenhälften mit frischen Kräutern, Knoblauch und Olivenöl

Hier kommt nun eine Hommage an eines meiner Lieblingsgemüse- Aubergine. 🙂 Ich esse sie wirklich sehr gerne und bereite sie in allen möglichen Versionen zu. Nun das hat einen Grund: ich bin in einem Land aufgewachsen, wo jedes Jahr tonnenweise Auberginen geerntet, geschnibbelt, gekocht, gebraten, eingemacht und eingelegt werden. Nein, das ist nicht Indien. Man glaubt´s kaum, aber es ist tatsächlich Kasachstan. Allerdings werden dort hauptsächlich lila Auberginen gepflanzt und verarbeitet, ähnlich ist es bei uns in Deutschland. Dabei gibt es sie auch in vielen anderen schönen Farben. Auberginenhälften mit frischen Kräutern, Knoblauch und Olivenöl weiterlesen