Eine kleine Übung zu mehr Zufriedenheit und Selbstliebe in 2019

Willkommen 2019! Natürlich habe ich auch für 2019 Ziele! Aber ich schreibe sie nicht mehr auf, und ich nehme mir inzwischen nichts mehr vor, was ich nicht halten oder umsetzen kann. Außerdem finde ich, muss es nicht unbedingt der 1. Januar eines neuen Jahres sein muss, um Ziele und Vorsätze zu formulieren oder wichtige Änderungen im Leben vorzunehmen. Jeder Tag ist ein perfekter Tag, um neue Ziele zu setzen und auf positive Veränderungen in unserem Leben hinzuarbeiten. Eine kleine Übung zu mehr Zufriedenheit und Selbstliebe in 2019 weiterlesen

Detox auf Koreanisch: Kimchi selbst machen

Kimchi ist seit einiger Zeit in Deutschland in aller Munde. Weil es Nationalgericht, Superfood, Alleskönner, Vitaminbombe und Schönheitselixier schlechthin ist. Zumindest laut vieler Berichte, die man im Internet findet. 🙂 Was habe ich für ein Glück, behaupten zu können, dass ich den fermentierten Chinakohl seit meinen Kindertagen kenne. Detox auf Koreanisch: Kimchi selbst machen weiterlesen

Inspiration der Woche: Achtsamkeit

Inspiration der Woche: Achtsamkeit
Inspiration der Woche: Achtsamkeit

Was für ein Schatz ist es, am Morgen zu erwachen,  zu leben, zu atmen und sich freuen zu können. Der Gedanke daran gibt mir Kraft, den Tag positiv zu beginnen und ihn bewußt zu erleben. Durch den Tag zu gehen und achtsam zu sein: wie schmeckt die Zahncreme? Wie riecht das Shampoo? Wie fühlt sich der Schaum des Duschgels an? Wie riecht die Luft? Wie sehen die Bäume aus? Zwitschern die Vögel? Wie riecht der Kaffee? Wie schmeckt mein Frühstücksbrötchen und was ist eigentlich darauf? Was erzählt mir mein Nachbar? Wie fühlt sich der Wind in meinem Rücken an? Wie riecht das Buch, das ich schon seit Monaten lese? Welche Farbe haben eigentlich die Augen meiner Kollegin? Wie ist der Blick aus meinem Büro? Wie laut oder leise ist es auf der Straße?

Alle Kleinigkeiten mit all unseren Sinnen wahrzunehmen, voll und ganz da zu sein, den Moment und die Gegenwart zu genießen, ist nicht so einfach. Aber es kann einfach werden, wenn man es sich vornimmt und bewußt übt.

Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, mehr Achtsamkeit zu üben, im Moment zu sein und mir keine Gedanken über die Vergangenheit und keine Sorgen über die Zukunft zu machen, volles Vertrauen in die Gegenwart zu setzen. Ich freue mich über diesen Gedanken und wünsche Euch allen eine schöne Reise in die Welt der Achtsamkeit!